iMAG

IHR LANDSTYLE MAGAZIN

Text: Jiri Hampl I Foto: Jiri Hampl

Lucca

Kultur, Geschichte, Kulinarisches und nicht zuletzt viel Natur, das alles bietet die Provinz Lucca im Nordwesten der Toskana den Urlaubern. Sie liegt abseits der Haupt-Sigtseeing-Strecke und ist dadurch noch nahezu unentdeckt von den Touristenhorden aus Asien geblieben. Ein großes Glück für die Menschen in der Region und ein Segen für die Stadt Lucca. 

Lässig und weltoffen

Lucca ist eine alte etruskische Stadt. Im Mittelalter gelangte sie durch Produktion und Handel mit kostbaren Seidenstoffen zu Reichtum. Politisch stand Lucca abseits der großen Auseinandersetzungen und die Unabhängigkeit der Stadt wirkte sich positiv auf die Mentalität der Bevölkerung aus. Heute herrscht dort eine angenehme Mischung aus italienischer Lässigkeit und moderner Weltoffenheit.

Weil Lucca nicht wie z.B. Florenz oder Sienna von Touristen vereinahmt wurde, blieb eine lebendige und authentische Altstadt erhalten, in der die Einheimischen noch leben und wohnen können. Die Innenstadt ist für den Autoverkehr gesperrt. Man bewegt sich nur mit dem Fahrrad oder zu Fuß. Eine vernünftige Lösung sowohl für die Gesundheit als auch für die angenehme Atmosphäre der Stadt. Lucca besteht eigentlich aus zwei Teilen; aus der Altstadt innerhalb der Stadtmauer, wo die „echten“ Lucceser wohnen, und aus der „neuen“ Stadt außerhalb der Mauer. 

Die Stadtmauer 

ist sicherlich ein Wahrzeichen von Lucca. Über 4 km lange Verteidigungswälle, die heute als Promenade dienen. Dort, unter den alten Bäumen, trifft man Spaziergänger, Jogger und Radfahrer und sie ist natürlich ein idealer Treffpunkt für junge Liebespaare. So wurde aus einer ehemals kriegerischen Anlage ein Platz, der Freude spendet. Von hier genießt man wechselnde Ausblicke auf die Stadt und auf die Landschaft um Lucca.

Lucca zum Genießen

Am Abend verwandelt sich die Stadt in einen großen Korso. Man flaniert durch die engen Gassen, vorbei an kleinen Feinkostläden, Label-Boutiquen und Juweliergeschäften. Vor den Restaurants und Bars sind Tische aufgestellt, man genießt einfach das Leben und die lauen Abendstunden. Später kann man den Tag auf der Piazza dell‘Anfiteatro bei einem Glas Wein ausklingen lassen.

Die Türme

Das Stadtbild von Lucca ist auch durch die imposanten Türme geprägt. Sie wurden im Mittelalter von reichen Familien als Wehrtürme und als Ausdruck ihrer Macht gebaut. So wurden immer höhere Türme gebaut, ganz nach dem Motto: Wer den höchsten Turm hat, ist der Mächtigste. Den Torre Guinigi kann man heute besichtigen und von der kleinen Plattform, auf der sogar Bäume wachsen, über die roten Dächer der Stadt bis zu den Apenninen blicken.

Lesen Sie weiter in der aktuellen Ausgabe. Auslagestellen

 

Aktuell

Neue Ausgabe erscheint
am 01.03.2019

Inhalt
Auslagestellen


 

Highlights

Der Windeck Kalender 2019

Preis: 14,90 €
inkl. 19% MwSt.

Erhältlich bei:
Buchhandlung Schlösser, Windeck-Rosbach
Tourismus Windecker Ländchen e.V., Windeck-Schladern
Buchhandlung Joest, Windeck-Dattenfeld

weiter lesen